Maultrommel

Ich habe 2018 die Maultrommel als Instrument entdeckt.

Sie fasziniert mich mit ihren Obertönen, Vielfältigkeit und Einfachheit.

Ich spiele sie gerne live an ausgesuchten Kraftplätzen, in der Natur, Klangräumen und im Studio.

Von den feinen Klängen ist sie für mich eine Erweiterung oder Weiterentwicklung der Klänge des Didgeridoo.

Es können ja unter anderem auch die Innern Räume und auch Rhythmen wie bei Didgeridoo genützt werden.

Möchten sie das Spiel mit der Maultrommel erlernen, dann holen sie sich einen Termin bei mir für eine Einführung.

Wenn sie eine passende Maultrommel suchen, dann melden sie sich unverbindlich bei mir. Ich kann ihnen sicher weiterhelfen.

Aktuell: Eine Rarität aus meiner Sammlung ist zu haben. Alexander Dubrovski, Raven 2019. Tonlage: G#1. Bei Interesse schick mir ein E-Mail 


Ausklang vom 2019 mit meiner Monolith F#2


Aus dem Studio 2019


Aus der Holzwerkstatt in Balgach 2019. Mit Dank an Gery und Renate


Die Brücke zwischen Balgach und Diepoldsau 2019


Gruss an die Sommerzeit 2019


Eine Flussreise an der Reuss mit Robert Keller aus Wohlen AG 

Fluss-Skulpturen von Robert Keller aus Wohlen AG.

Über die letzten Jahre sind immer wieder Skulpturen an der Reuss entstanden aus vorgefundenem Schwemmholz und aus Steinen. Die Skulpturen werden meist nach einigen Tagen vom Fluss wieder davongetragen, von vorbeirennenden Hunden oder spielenden Kindern zerlegt. Gerade darin liegt ein Kern dieser Werke: Es steht mehr das Erleben während des Gestaltens im Vordergrund, das fliessen der kreativen Energie und der Moment des Vollbringens, als das Überdauern des Werks. Die Fotos sind somit eigentlich Momentaufnahmen etwas bereits Verflossenen.

Zitat: ”Wenn das Leid ein Ende gefunden hat, ist Leidenschaft da”

Jiddu Krishnamurti, 1985


In der Schule mit Erika 2018


Ein spontaner Ausflug 2018