Didgeridoo

Mein Name ist Manfred Scheffknecht und ich bin seit 1994 mit dem australischen Didgeridoo unterwegs, welches seinen Ursprung in Nordaustralien, den East Kimberleys in West Australien, den nördlichen Teilen des Northern Territory und im nördlichsten Queensland hat. 

Der Ton ist zeitlos und klingt in unseren zivilisierten Ohren fremd und ungewohnt und gleichzeitig von irgendwoher vertraut. Die australischen Ureinwohnern haben uns dieses Instrument zugänglich gemacht und es gibt verschiedene Stile dieses zu spielen und zu atmen.  Mit der speziellen Atemtechnik, der Zirkularatmung, ertönt das Didgeridoo permanent und verbindet Grundton, Obertöne und Rhythmus zu spannenden und vielseitigen Klangwelten. Gerne unterstütze ich sie im

Einzelunterricht oder bei der Suche eines Instruments .... melden sie sich einfach bei mir.


Mein neues Didgeridoo in D aus Weissdorn / Frühling 2020


Ein Projekt und Versuch:

Wie kurz ist ein Didgeridoo möglich mit, für mich, noch ansprechender Spiel- und Soundqualität?  

Eine Säge, zwei Schnitte und drei Tonlagen. Dis, E und F

Am Ende des Versuches habe ich noch einen dritten Schnitt gemacht.

Dieser ist nicht dokumentiert und das Instrument ist ein Fis mit ca. 90cm, das sich noch ansprechend spielen lässt.

Bei Interesse kann ich die gewünschte Tonlagen nachbauen.


Didgeridoo - Treffen Oktober 2019


Beim ArtWalk in Bremgarten im September 2019


Ein Stück in der Wiese mit Franks Instrument 2017


Inspirierendes an der Felswand von der Grotte von Thomas


In der alten Färberei in Horn 


Der Didgetreff Oberuzwil unter der Leitung von Giovanni